Tourvorbereitung Gwächtenhorn

Wir saßen im Zelt am Lago Maggiore und wollten natürlich das machen, wofür das Tessin bekannt ist – eine ordentliche Hochtour! Wir waren am hin- und her überlegen, welcher Berg sollte es werden? Einerseits sollte er interessant sein (also mindestens PD), andererseits am liebsten als Tagestour machbar um den Geldbeutel zu schonen. Nach einigen besseren und schlechteren Ideen einigten wir uns auf den Westgrat des Gwächtenhorn, dieser war laut SAC mit PD bewertet, lockte mit Genusskraxelei im 2. Grad und war mit 1300 Höhenmetern vom Parkplatz Umpol aus gut als Tagestour machbar. Der Wetterberichte passte auch und so ging es dann  via Gotthard in Richtung Sustenpass.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.